Fördermöglichkeiten

Städtebauförderung im Sanierungsgebiet Altstadt

Für größere Sanierungsvorhaben der Modernisierung und Instandsetzung gibt es bei stadtbildprägenden Gebäuden und Einzeldenkmalen die Möglichkeit Fördermittel im Rahmen der Altstadtsanierung bei der Stadt Nauen zu beantragen. In der Regel wird die Instandsetzung der stadtbildprägenden Elemente – Dach, Fassade, Fenster, Türen / Tore – mit 40% der Kosten als Zuschuss gefördert. Wenn Sie die Sanierung Ihres Gebäudes planen, sollten Sie sich beim Bauamt der Stadt oder beim Sanierungsträger Stadtkontor informieren, ob für Ihr Haus Fördermöglichkeiten bestehen.

KfW-Darlehen Energieeffizient sanieren

Für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder als Ersterwerber sanierten Wohnraum kaufen, bietet die KfW-Bank einen günstigen Darlehenszinssatz ab 0,75 % effektivem Jahreszins p.A. bei einer Darlehenssumme bis 100.000 € pro Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus oder 50.000 € bei Einzelmaßnahmen. Beim Nachweis der Sanierung zum KfW-Effizienzhaus wird zusätzlich ein Teil der Darlehnsschuld erlassen. Gefördert wird das Erreichen des energetischen Niveaus eines KfW-Effizienzhaus-Standards. Für Baudenkmale gibt es mit dem KfW-Effizienzhaus Denkmal gesonderte Förderkonditionen. Wenn kein KfW-Effizienzhaus-Standard angestrebt wird, werden auch Einzelmaßnahmen wie die Wärmedämmung von Wänden, die Erneuerung von Fenstern und Außentüren oder die Erneuerung/ Optimierung der Heizungsanlage gefördert. Unter der kostenfreien Servicenummer der KfW-Bank 0800 / 539 9002 oder unter www.kfw.de können detaillierte Informationen zu den aktuellen Förderkonditionen abgefragt werden.

ILB – Wohnungsbauförderung

Zur Stärkung der Innenstadt werden Kauf, Neubau oder Modernisierung von Wohneigentum mit zinsfreien Darlehn über 20 Jahre und Zuschüssen durch die ILB gefördert, wenn die damit verbundenen Kosten für die Baumaßnahmen mindestens 500 € pro Quadratmeter Wohnfläche betragen. Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es ergänzend zu einer Grundförderung umfangreiche Zusatzdarlehen. Fördervoraussetzung ist eine Mindesteigenleistung von 15 % bzw. 10 % und die Einhaltung von Einkommensgrenzen.

ILB - Selbstgenutztes Wohneigentum / energetische Sanierung

Die ILB vergibt zinsfreie Darlehen und Zuschüsse für die nachhaltige energetische Sanierung von selbst genutztem Wohneigentum. Zu den Fördervoraussetzungen gehören auch hier eine Mindesteigenleistung von 15 % sowie die Einhaltung von Einkommensgrenzen. Die betroffenen Wohnungen müssen vor dem 3. Oktober 1990 errichtet worden sein. Die Kosten für die energetische Sanierung müssen mindestens 500 € pro Quadratmeter Wohnfläche betragen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der ILB.

ILB - Behindertengerechte Anpassung von vorhandenem Wohnraum

Die ILB fördert die behindertengerechte Anpassung von vorhandenem Wohnraum mit Zuschüssen bis zu 90 %. Der Höchstsatz je Wohnung beträgt abhängig von der Maßnahme zwischen 10.000 EUR und 12.000 €. Weitergehende Informationen zu Fördervoraussetzungen und aktuellen Förderkonditionen der ILB erhalten Sie telefonisch unter 0331 / 660 1322 oder informieren Sie sich auf der Internetseite der ILB.

Steuerliche Absetzungsmöglichkeiten

Innerhalb des Sanierungsgebietes kann der Aufwand für die Erhaltung, Erneuerung und funktionsgerechten Verwendung von Gebäuden mit städtebaulicher, geschichtlicher oder historischer Bedeutung von der Steuer abgesetzt werden. Für Bauarbeiten, die nach dem 31.12.2003 begonnen wurden, können Eigentümer in den ersten 8 Jahren jeweils 9 % der Kosten steuerlich geltend machen, in den darauffolgenden vier Jahren beträgt der Satz jeweils 7 %. Dies gilt für die Abschreibung gemäß §7h, 7i EstG (Baudenkmäler). Für Selbstnutzer (§10f EstG) gilt, dass sie über einen Zeitraum von 10 Jahren jeweils 9 % der Aufwendungen als Sonderausgaben, insgesamt also 90 %, steuermindernd absetzen können. Die erhöhten Absetzungen können nur in Anspruch genommen werden, wenn mit einer Bescheinigung durch die Stadt Nauen nachgewiesen wird: - dass das Gebäude in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebiet liegt, - dass Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt worden sind, in welcher Höhe Aufwendungen angefallen sind und ob Zuschüsse aus den Sanierungsfördermitteln gezahlt worden sind, - dass vor Beginn der Maßnahmen ein Modernisierungs- und Instandsetzungsvertrag zwischen dem Eigentümer und der Stadt zustande gekommen ist! Bereits begonnene Maßnahmen, für die kein Modernisierungsvertrag vorliegt, sind nicht bescheinigungsfähig, auch nicht rückwirkend.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

 

Fördermöglichkeiten und Ansprechpartner für Bauwillige:

   Wohnungsbau ILB

   Wohnraumförderung MIL

   Förderprogramme KfW

   Städtebauförderung 

   Förderung des ländlichen Raums

Auch die Stadt Nauen wird gefördert:
Ein wichtiger Baustein zur Erreichung gesamtstädtischer oder auch teilräumiger Ziele der Stadtentwicklung, ist die Nutzung der zur Verfügung stehenden Fördermittelprogramme von Land, Bund und Europäischer Union.

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, das vorrangig der Schaffung von Einkommens- und Beschäftigungsmöglichkeiten sowie der Verbesserung der Attraktivität und Lebensqualität in den ländlichen Räumen dient. Die Fördergebietskulisse umfasst die 13 Neuruppiner Ortsteile. Unter bestimmten Voraussetzungen sind ausnahmeweise auch Vorhaben in der Kernstadt Neuruppin förderfähig. Nähere Informationen zum Förderprogramm finden Sie u.a. beim Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) und bei der Lokalen Aktionsgruppe (LAG Havelland).

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.