Jugendsuchtberatung

Wir sind da für:

  • Jugendliche und junge Erwachsene, die Suchtmittel konsumieren (legale und illegale Drogen)
  • Jugendliche und junge Erwachsene mit problematischem Essverhalten, problematischem PC- und Internetgebrauch, problematischen Glücksspielverhalten
  • Eltern, Angehörige, Freunde, und andere Menschen, die mit betroffen sind

Wir nehmen uns Zeit und suchen gemeinsam nach den bestmöglichen Lösungen.

Wir bieten:

  • Verschwiegenheit, Anonymität
  • kostenfreie Beratung
  • Kontaktangebote/ Erstgespräche
  • Beratung intern und bei Bedarf auch aufsuchend
  • Einzelgespräche, Familiengespräche, Gespräche mit Bezugspersonen, Gruppenarbeit
  • Frühintervention
  • Hilfe bei Krisen
  • Vermittlung von weiterführenden Hilfen
  • sucht- und substanzbezogene Wissensvermittlung (präventive Schulungen)
  • Kooperation und Vernetzung mit anderen Institutionen, Schulen vor Ort, den Angeboten im FGZ, Freizeitangeboten der Jugendhilfe,
    Hilfekonferenzen
  • Multiplikatorenschulung

Wir versichern Diskretion und Verschwiegenheit. Die Beratung ist kostenlos und unabhängig von Konfession und Weltanschauung.

Allgemeine Ziele:

  • Anregung zur Selbstreflexion
  • Früherkennung von Gefährdung und Risikoverhalten
  • Verhinderung einer möglichen Abhängigkeitsentwicklung
  • Risikominimierung im Kontext des Substanzkonsums (Schadensminimierung, Lebens- und Gesunderhaltung)
  • Verhinderung von Selbst- und Fremdgefährdung
  • Motivierung zur Inanspruchnahme weiterführender Hilfen
  • Hilfe zur Selbsthilfe und einer selbständigen Lebensführung
  • Stärkung der eigenen Ressourcen
  • Stärkung von Eigenverantwortung und Förderung der Übernahme von Verantwortung
  • Berücksichtigung von besonderen Umständen im Leben der Betroffenen
  • Förderung einer gesellschaftlichen (Re-)Integration
  • Erkennen und Überwinden co-abhängiger Einstellungen und Haltungen bei Angehörigen und anderen Bezugspersonen

Arbeitsgrundlagen:

  • Integrativer Beratungsansatz
  • Beziehungskontinuität
  • Motivierende Gesprächsführung
  • Konkrete Unterstützung bei der Problemlösung
  • Arbeit mit Anamnese, Zielvereinbarung/Hilfeplanung
  • Koordinierung von Hilfemaßnahmen

weitere Informationen

zur Beratung

  • junge Menschen mit Suchtproblemen sowie deren Angehörige
  • Dienstag   14.00 - 16:00 Uhr
  • sowie nach telefonischer Vereinbarung
  • kostenfrei

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.