Johanniter helfen auch in Zeiten der Corona-Krise

24.03.2020

Die Sicherheit und Gesundheit der uns anvertrauten Menschen und unserer Mitarbeitenden hat oberste Priorität. Ein zentraler Johanniter-Krisenstab beobachtet die Lage im Regionalverband kontinuierlich, bewertet und passt Handlungsanweisungen für die Dienste mit den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, des Bundesgesundheitsministeriums und sorgen dafür, dass ein Großteil unserer Dienste in bewährter Weise erbracht werden können.

Die offene Kinder- und Jugendarbeit der Johanniter steht trotz der Umstände nicht still. Die Jugendclubs Nauen und Nennhausen sowie der Skate- und BMX-Park sind auf Anordnung der Bundesregierung geschlossen. Dennoch machen wir mobil auf den Social Media Kanälen weiter. Wir haben das Johanniter-Jugendphone eingerichtet und unsere Sozialpädagogen / Erzieher Johannes Wetzel, Esther Jäckel, Lisa Gentz, Ingrid Ortmann und Rahel Mertin sind für die Jugendlichen per Telefon oder WhatsApp weiterhin erreichbar. Regelmäßig werden Ideen zum Zeitvertreib auf den entsprechenden Kanälen gepostet, und die Jugendclubs auf Vordermann gebracht. Wir freuen uns, wenn Sie in Ihrem Netzwerk aktiv werden und auf unser Johanniter-Jugendphone aufmerksam machen (siehe Anhang). Denn in Zeiten der Corona-Krise können bei den Kindern und Jugendlichen ganz neue Krisen und Probleme entstehen und wir von den Johannitern möchten weiterhin für sie da sein.

Ich wünsche Ihnen trotz aller Umstände, die derzeit vorherrschen, viel Gesundheit und Besonnenheit!
 

Ihre Rahel Mertin und das Johanniter-Team




Ansprechpartner     

Rahel Mertin, Jugendkoordination

Telefon 03381 701017   Fax 03381 701270

rahel.mertin@johanniter.de

Kontaktadresse

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Regionalverband Brandenburg-Nordwest

Warschauer Straße 17

14772 Brandenburg an der Havel

 

Internet

www.johanniter.de/rv-brbnw

 

 

 

 

 

 

Foto: Jugendphone. Foto: Johanniter