Coronakrise: REWE-Markt Stefan Woye mit Extra-Öffnungszeiten für Senioren

19.03.2020

Auch der REWE-Markt Stefan Woye in Nauen reagiert auf die Coronakrise. Ab Montag, 23. März öffnet der Markt nur für Senioren und körperlich eingeschränkte Menschen jeweils montags und freitags von 6 bis 7 Uhr morgens.

„Besonders Senioren sind durch die Corona-Pandemie gefährdet, die sich rasant ausbreitet. Gerade sie sollen es daher vermeiden, sich in Menschenmengen aufzuhalten. Daher öffnet unser Markt an zwei Tagen in der Woche – montags und freitags – jeweils eine Stunde früher als sonst“, schildert Stefan Woye die Situation. Er richtet dabei die dringende Bitte an die übrige Bevölkerung, diese geänderten Öffnungszeiten auch wirklich nur den Senioren und körperlich eingeschränkten Menschen zu überlassen. Die regulären Öffnungszeiten gelten nach wie vor. Einige Supermärkte etwa in Irland, Großbritannien, Norwegen und Belgien haben bereits damit begonnen, die in der Coronakrise besonders gefährdeten Senioren beim Einkaufen zu unterstützen.

 

 

 

Weitere Informationen und Pressekontakt:

 

Stadtverwaltung Nauen ●  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ●

Rathausplatz 1 ● 14641 Nauen ●

Norbert Faltin

Tel.: +49 (0)3321 / 408307

Fax: +49 (0)3321 / 4087307

E-Mail: norbert.faltin[at]nauen.de

www.nauen.de

 

Foto: Vorbildlich: REWE-Markt Stefan Woye in Nauens Innenstadt bietet ab 23. März Extra-Öffnungszeiten nur für Senioren und körperlich beeinträchtigte Menschen an.