Corona-Krise: Behindertenverband Osthavelland bietet Einkaufsservice für Nauen und die Ortsteile

31.03.2020

Auch der Behindertenverband Osthavelland reagiert auf die Corona-Krise. Bis zunächst voraussichtlich 19. April bietet der Verband einen kostenlosen Einkaufsservice für ältere und körperlich eingeschränkte Menschen an.

Das Angebot des Behindertenverbands gilt sowohl in den Ortsteilen als auch in der Kernstadt Nauen. Der Behindertenverband stellt damit sein Angebot vorübergehend um. „Bis vergangen Montag (16.3.) wurden die angemeldeten Senioren einmal in der Woche abgeholt und zum Einkauf begleitet. Zurzeit wird zum Schutz der Älteren nur noch beliefert“, erklärt Yvonne Prochnow, die Seniorenbeauftragte der Stadt Nauen. „Seit 2013 hat sich der Einkaufsbegleitdienst in Nauen etabliert. Er ist mittlerweile ein von älteren Menschen geschätzter Service in Nauen geworden und wird nach der überstandenen Corona-Krise seinen Service in gewohnter Weise wiederaufnehmen.“

Wer Bedarf hat, meldet sich montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr direkt beim Behindertenverband Osthavelland unter der Tel.-Nr. 03321/48092. Für Fragen steht auch die Seniorenbeauftragte unter der Tel.-Nr. 03321/408 244 zur Verfügung.

 

Kontakt und Infos:

Behindertenverband Osthavelland e.V.

Ketziner Straße 5, 14641 Nauen

Telefon: 03321/48092, Fax: 03321/460917

E-Mail:  Behindertenverband.OHV@Jannaschinfo.de 

Öffnungszeiten: Montags bis freitags 9 bis 12 Uhr.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen und Pressekontakt:

 

Stadtverwaltung Nauen ●  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ●

Rathausplatz 1 ● 14641 Nauen ●

Norbert Faltin

Tel.: +49 (0)3321 / 408307

Fax: +49 (0)3321 / 4087307

E-Mail: norbert.faltin[at]nauen.de

www.nauen.de

 

Foto: Der Vorsitzende des Behindertenverbandes Osthavelland e. V., Bodo Jannasch mit seiner Ehefrau Ilona vor dem Verbandsbüro in der Ketziner Straße 5.